Skip to main content

DIGITALISIERUNG DER WERKSLOGISTIK:
Standardisierte Lkw-Zulaufsteuerung mit
Yard Management für Fremd-Lkw

Immer häufiger stellen wartende Lkw große Herausforderungen für unsere Standortlogistik dar. Der Parkplatz und die Straße stehen voll mit Fahrzeugen, die entweder nicht zeitgerecht oder unangemeldet eintreffen und die knappe Ressource „Platz“ nicht optimal nutzen. Die Fahrer bestimmen mit ihrem Erscheinen am Standort weitestgehend den Takt der Abwicklung. An einer extra dafür errichteten Fahreranmeldestelle (Lkw Check-In, Harkortstrasse 17) werden die Lkw Fahrer jetzt bedienerfreundlich und stringent durch einen vom Yard Management vorgegebenen Prozess geführt.

Die Benutzeroberfläche des Logistic Terminals kann mehrsprachig ausgeführt werden: Über eine Begrüßungsmaske auf dem Touch-Screen-Monitor wählt der Fahrer einfach die Sprache aus, in der er durch den anschließenden Dialog geführt werden möchte. Abgefragt werden Ein- oder Ausgang, Spedition, Fahrer und das Kfz- Kennzeichen. Die mehrsprachigen Dialoge sind immer einfach und für den Fahrer verständlich aufgebaut. Piktogramme und Grafiken ersetzen die Dialogtexte. Neben Deutsch sind Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Polnisch, Ungarisch, Bulgarisch, Rumänisch, Tschechisch und Kroatisch wählbar.

Nach dem Anmeldeprozess wird dem Fahrer ein Pager ausgegeben. Dadurch ist ein bedarfs-gerechter und koordinierter Aufruf des Fahrers gegeben, egal wo sich der Fahrer aufhält. Die Pager wurden schon ein Jahr im Voraus getestet und sind nun im Zuge der Einrichtung auf 35 Pager erweitert und angepasst worden. Zur Kontrolle zeigt eine Infotafel dem Fahrer an, ob er sich ordnungsgemäß angemeldet hat und auf welcher Warteposition er steht.

Die eingebuchten Lkw werden dann in der Softwareapplikation LOGIS angezeigt. Diese Anzeige erscheint nicht nur beim Wiegepersonal, sondern auch im Büro des Lagermeisters, der damit die Werkslogistik besser koordinieren kann. Mit Hilfe des neuen Selbstbedienungsterminals Logistic Terminal SWB von OAS lassen sich unsere Betriebsabläufe im Bereich der Anmeldung deutlich effizienter gestalten. Es entfallen zukünftig nicht nur viele überflüssige Prozess-schritte, die zum Erfassen und Aufrufen notwendig sind, sondern es stellt sich auch eine Entlastung des Wiegepersonals ein, die die hohen Anmeldezahlen von Fahrern täglich verwalten müssen.